Archiv

 

banner_freiw_feuerwehr

 

Viel mehr... als Blaulicht, Martinshorn und ein bisschen mit Wasser herumspritzen.

Getreu dem Leitsatz „Retten – Löschen – Bergen – Schützen“ übernehmen mehr als 300 Mitglieder in der Freiwilligen Feuerwehr Rheinberg den Schutz der Bürger.

wappenlzmittefw-216

Retten

Von der Rettung bei Bränden, Unwettern, Verkehrsunfällen bis hin zur Rettung von eingebrochenen Personen aus vereisten Gewässern - die wichtigste Aufgabe der Feuerwehr ist die Rettung von Menschen und Tieren aus Zwangslagen. Unsere Einsatzkräfte genießen eine sehr gute Ausbildung. Unsere Ausrüstung mit neusten Fahrzeugen und Geräten garantiert jederzeit unser Bestes zu geben, um Mensch und Tier zu helfen.



IMG_1958Löschen

Brände löschen ist die Aufgabe der Feuerwehr, die ein Bürger mit uns assoziiert. Auch heute noch rücken wir mehrmals im Monat aus, um Brände aller Größenordnungen zu löschen, egal ob beim Papierkorbbrand oder beim Brand der Industrieanlage, die Feuerwehr war vor Ort und hat die Gefahr bekämpft.



fw-121Bergen

Ein weiterer vielschichtiger Schwerpunkt der Feuerwehr ist die Bergung von Sachwerten. Dabei ist beispielsweise an die Ladung verunfallter Fahrzeuge oder verschüttete Güter zu denken. Von Unwettern umgestürzte Bäume und Strommasten gehören ebenso in diesen Bereich wie versenkte Fahrzeuge.




430035_529515207110147_224998537_nSchützen

Die Feuerwehr wird nicht nur aktiv bei abwehrenden Maßnahmen wie dem Hochwasserschutz,  beispielsweise 2013 rückten Kameraden überörtlich in das Hochwassergebiet um Magdeburg aus. Ebenso gehört die Brandschutzerziehung in Rheinbergs Kindergärten zu unseren Aufgabengebieten. Hier wird den Kindern u.a. die Notrufnummer erklärt und über die richtigen Verhaltensweisen im Brand aufgeklärt.

 

 

Die Arbeit der Feuerwehr ist Teamarbeit. Gerade auch bei der Freiwilligen Feuerwehr spielt die Gemeinschaft eine große Rolle. Innerhalb dieser Gemeinschaft bestehen viele Möglichkeiten sich einzubringen, Aufgaben zu übernehmen und interessante Lehrgänge zu besuchen. Es gibt beispielsweise Gerätewarte, die sich um die Pflege der Gerätschaften kümmern, Jugendwarte die für die Ausbildung des Nachwuchses Sorge tragen und Führungskräfte. Führungskräfte sind u.a. Gruppen- und Zugführer, oder der Leiter der Feuerwehr.

 

IMG_0882freiwilligefeuerwehr2DSC_0123


Wir erzählen Ihnen gerne persönlich mehr über unsere Feuerwehr, unsere Aufgabengebiete und unsere Ausrüstung. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf.

Nutzen Sie unser Kontaktformular. Tragen Sie hier kurz ein in welchem Stadtgebiet Sie wohnen, dann leiten wir Ihre Anfrage an den richtigen Ansprechpartner weiter.

 

Dieser ist dann Ihr Ansprechpartner vor Ort. Gerne können Sie sich auch im Download-Bereich unserer Homepage die entsprechenden Dienstpläne herunterladen und am Übungsabend unverbindlichen vorbeischauen und mitmachen!

 

Kann ich mitmachen? Es spricht nichts dagegen, wenn ein paar Vorrausetzungen erfüllt sind:

 

  • mind. 18 Jahre alt (bist Du jünger? – klicke hier!)
  • Körperlich gesund
  • Der Wohnsitz liegt in der Stadt Rheinberg
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit

 

 

 

FAQ

 

Muss ich einen speziellen Beruf gelernt haben?
Nein. Ein bisschen handwerkliches Geschick sollte vorhanden sein. Bei uns sind aber sämtliche Berufsgruppen vertreten: Schreiner, Speditionskaufmänner, Bank-/Versicherungskaufmänner, Dachdecker, Elektriker, Mechatroniker, Verwaltungsangestellte, Chemikanten u.a. Jeder bringt etwas aus seinem Beruf mit - jedoch erhält jeder eine vollständige Feuerwehrausbildung.

Kostet mich die Schutzkleidung etwas?
Schutzkleidung und Uniform werden von der Stadt Rheinberg kostenlos bereit gestellt.

Kostet mich die Ausbildung etwas?FrauenamZug1
Die Stadt Rheinberg übernimmt auch die Kosten für Ihre Ausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Wo findet die Ausbildung statt?

Die Ausbildung findet an verschiedenen Standorten statt.

Bin ich bei der Feuerwehr gegen Unfälle versichert?
Ja und zwar über die Unfallkasse Nordrhein-Westphalen.

Kann ich als Frau mitmachen?
Auf jeden Fall! Bereits jetzt sind in unseren Löschzügen mehr als 10 Frauen im aktiven Einsatzdienst.