Feuerlöschfahrzeuge

Beim ++Klick++ auf das entsprechende Fahrzeug erhalten Sie weitere Informationen!!

Feuerlöschfahrzeuge sind Feuerwehrfahrzeug mit einer Feuerlöschpumpe, einem Löschwasserbehälter und zusätzlichen Geräten für die Brandbekämpfung. Je nach Umfang und spezieller Zusatzbeladung werden die Fahrzeuge in  unterschiedliche Typen klassifiziert. Immer wieder werden Sie auf unserer Seite auf die Typenbezeichnung oder Kurzfassung treffen. Dieser Bereich soll Ihnen die in Rheinberg vorgehaltenen Feuerlöschfahrzeuge vorstellen.

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20 (kurz: HLF 20) hat als Mindestanforderung eine Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000 (liefert bei 10bar Pumpendruck 2000l Wasser pro Minute). Zudem hat jedes Fahrzeug einen Wassertank von mindestens 1600l sowie eine Schnellangriffseinrichtung zur schnellen Wasserabgabe. Im Unterschied zu den anderen Feuerlöschfahrzeugen beinhaltet das Fahrzeug eine erweiterte Beladung zur technischen Hilfeleistung (beispielsweise hydraulisches Spreiz- und Schneidgerät zur Rettung bei Verkehrsunfällen.

hlf_mitte_fhzglf16-12-nord_fhzg     HLF_pelden_fhzg

Löschgruppenfahrzeug 20

Das Löschgruppenfahrzeug 20 (kurz: LF 20) ist nach Norm ein Feuerlöschfahrzeug mit einer Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000 (liefert bei 10bar Pumpendruck 2000l Wasser pro Minute) ausgestattet. Zusätzlich befindet sich ein Wassertank von mindestens 2000 an Bord.


lf16-12-mitte_fhzg          LF 16/12 Orsoy

Löschgruppenfahrzeug 10

Das Löschgruppenfahrzeug 10 (kurz: LF 10) ist ein Feuerlöschfahrzeug, welches mit einer Ferlöschkreiselpumpe FPN 10-1000 (liefert bei 10bar Pumpendruck 1000l Wasser pro Minuten) sowie einem Wassertank von mindestens 1200l ausgestattet ist.

lf10-6 pelden_fhzg  10-6-millingen_fhzg  lf106ossenberg_fhzglf86nord_fhzg

Löschgruppenfahrzeug 20 Katastrophenschutz

Das Löschgruppenfahrzeug 20 Katastrophenschutz (kurz: LF 20 KatS) ist für den bundeseigenen Katastrophenschutz mit einer Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000 (liefert 2000l Wasser pro Minute bei 10bar Pumpendruck) und ein Tragkraftspritze PFPN 10-1000 ausgestattet. Zusätzlich ist ein beheizbarer Wassertank von mindestens 1000l an Bord. Der Einsatzwert erstreckt sich über einfache Brandbekämpfung, Wasserförderung und einfache technische Hilfeleistung.

ts_orsoy_fhzg 

Tanklöschfahrzeug 3000 bzw. 4000

Beide Tanklöschfahrzeug haben nach Norm eine Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000 (liefert 2000l Wasser pro Minute bei 10bar Pumpendruck) verbaut. Das Tanklöschfahrzeug 3000 (kurz TLF 3000) hat einen mindestens 3000l Wassertank verbaut. Nach Norm-Mindestanforderung besetzt das größere Tanklöschfahrzeug 4000 (kurz: TLF 4000) einen Wassertank von mindestens 4000l sowie einen Schaumvorrat von mindestens 500l. Zudem ist auf dem TLF 4000 ein fester aufgebauter Schaum-Wasserwerfer mit einer Durchflussrate von 1600l/min bei 8bar installiert.

tlf pelden_fhzgtlf-mitte_fhzg